Europäische Ansichtskarten

Bis vor 30 Jahren besaßen sowohl europäische Ansichtskarten und aus der ganzen Welt einen hohen ideellen Wert und zogen viele Sammler in ihren Bann. So lud der Blick auf weltweite und Europäische Ansichtskarten mit Stränden zum Träumen ein oder ließ sich mit historischen Abbildungen in die Vergangenheit reisen. Dem ist auch heute noch so. In vielen Haushalten befinden sich Ansichtskarten aus Europa, die nicht nur schön anzusehen sind, sondern neben dem ideellen Wert auch mittlerweile einen materiellen Wert darstellen. In unserem Auktionshaus finden Sie viele weitere Ansichtskarten aus Europa.

Geschichte der europäischen Ansichtskarten

Insbesondere Europäische Ansichtskarten stellen einen nennenswerten Markt dar, der sich seit den siebziger Jahren ausbreitete. Doch bereits Ende des 19. Jahrhunderts zeichnete sich eine besondere Vorliebe zum Sammeln von alten Ansichtskarten vor allem in Europa und insbesondere in Deutschland ab. Überwiegend handelte es sich dabei um sogenannte Heimatsammler, die Ansichtskarten ihres Heimatortes als auch der Region bevorzugten. Anfang des 20. Jahrhunderts beschränkte sich die Sammelleidenschaft nicht nur auf deutsche Ansichtskarten, sondern erstreckte sich über auf das Sammeln aus ganz Europa. In Frankreich wurde zum Beispiel der Begriff "Philokartie" Ende des 19 Jahrhunderts verbreitet, der erstmalig in einem französischen Fachmagazin genannt wurde und die Leidenschaft französische Ansichtskarten zu sammeln, beschreibt.

Ceska KameniceJarostaw Grunwaldzka

Hier gelangen Sie zu unserem Online Shop für Ansichtskarten aus Europa: Shop Europäische Ansichtskarten

Tschechien Frankreich Italien
Polen Norwegen Niederlande
Spanien Belgien Rumänien
Österreich Schweiz Deutschland

Vor allem Europäische Ansichtskarten haben ab Anfang des 20 Jahrhundert an Beliebtheit zugenommen. Die Gründe dafür waren insbesondere die Umstellung auf moderne Druckverfahren, die für eine wesentlich bessere Bildqualität sorgten. Durch die beginnende Reiselust der Europäer boten Europäische Ansichtskarten eine optimale Gelegenheit, den daheim gebliebenen Liebsten einen Gruß zu schicken und sie an der Reise teilhaben zu lassen. Zudem boten Europäische Ansichtskarten damals generell eine günstigere Kommunikationsform, zumal nur wenige Haushalte über einen Telefonanschluss verfügten.

Ansichtskarten aus Europa in zahlreichen Variationen

Postkarten aus Europa zeichnen sich durch die große Vielfalt an Motiven aus, die sich immer wieder gern ansehen lassen und die Herzen zahlreicher Sammler von Ansichtskarten höher schlagen lassen. Neben den Heimatkarten erfreuen sich auch Themenansichtskarten, alte Briefmarken und alte Münzen großer Beliebtheit, wobei gerade Europa eine breit gefächerte Auswahl bietet. Italienische Ansichtskarten zeigen oft Abbildungen von berühmten Künstlern, wie Leonardo da Vinci oder Michelangelo.

Spanische Ansichtskarten ergänzen stilvolle Sammelalben nicht nur durch Motive spanischer Persönlichkeiten wie Picasso, sondern bestechen zudem durch vielfältige Naturkarten, lebendige Bilder von Flamencotänzern sowie Ansichtskarten, die das ausgeglichene Leben der Spanier wiederspiegeln. Polnische Ansichtskarten sind sehr facettenreich. Die Motive reichen von Urlaubsdestinationen bis hin zu historische Abbildungen, die überwiegend die Geschichte Polens wiedergeben. Auch Belgische Ansichtskarten verfügen über hohe Sammlerwerte. Ob mit dem altertümlichen Palais de Justice et des Maisons in Brüssel versehen oder Seemotive, wer diese Ansichtskarten besitzt, findet über das Auktionshaus schnell einen interessierten Sammler beziehungsweise suchende Sammler zahlreiche Anbieter, die aus ganz Europa teilweise wirklich wertvolle Ansichtskarten abgeben möchte.

Ein Blick in unsere Objekte ...

Wir kaufen ...

Ein Blick in unsere Auktion ...

Zum Seitenanfang